Charmed next Generation
Once upon a Time Weather Update Short Information Helping Hands

Dies ist keine wirkliche Geschichte, sondern ein Rückblick was die Familie Halliwell und deren Freunde alles erlebt haben. Nun schreiben wir dass Jahr 2027 und die Kinder der mächtigen Drei sind erwachsen geworden und führen nun die Welt der Magie an. Aber Ihre Eltern stehen Ihnen tatkräftig zur Seite. Was nun aus Ihnen geworden ist und welche Charaktere die Kinder haben ist eure freie Entscheidung, denn wir wollen euch weder eine Geschichte von Charakter Eigenschaften Vorgeben. Aber dennoch sollte man daran denken, dass sie Ihren Eltern ähnlich sein sollten. Aber nicht nur die Halliwells sind vertreten, auch Freecharakter und verstorben können mit guter Geschichte wieder zurück geholt werden. Wenn unsere Geschichte oder eher unsere Eckdaten euch angesprochen haben, dann schaut doch einfach in unserem BEWERBUNGSBEREICH hinein und werdet teil von uns mit eurer eigenen Geschichte und eurer Kreativität, wenn fragen sind stehen @Phoebe Halliwell & Cole Turner zur Verfügung, scheut euch nicht, auch wenn Ihr vor der Bewerbung fragen habt.

hier!

mild warm weather with occasional rain showers

 


❝ Altersbeschränkung: ❞ 18 Jahre

❝ Schreibstil: ❞ Roman | Ortstrennung

❝ Besteht seit : ❞ 01.06.2018

❝ Genre: ❞ Charmed | Fantasy | Freeplay

Willkommen bei Uns :) Wir suchen DRINGEND :PIPER, ANDY, COOP, HENRY , BILLIE, PHOEBES KINDER , PAIGES KINDER, NEUE VAMPIRE FÜR DEN VAMPIRCLAN

#196

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 12.04.2019 12:06
von City of Sinners
avatar



Hallooooooooooooooooooooooooooo Ihr lieben RPG Freunde!

Da sind wir wieder, die Quatschköppe aus L.A.

Heute am schönen... ähm... welcher Tag war heute? Naaa is ja auch egal. WIr haben ja alle einen Kalender. ;)
Warum wir Euch heute beehren? Och das ist ganz einfach.
Wir wollen Euch unsere 4 Benutzergruppen mal etwas näher bringen. Und die dazu gehörigen Wanteds versteht sich.

The City Angels
Unsere wundervolle Hilfsorganisation. Unter der Leitung von Milena und Mikesch helfen die Angels den Obdachlosen, Veteranen und Straßenkindern dieser Stadt. In derzeit 3 sicheren Häfen finden diese Zuflucht, Kleidung, Essen und Medizinische Versorgung. Die Angels haben viele ehrenamtliche Helfer. Und sind glücklich über jede weitere helfende Hand.
Hope for the Hopeless


Tambowskaya
Die Tambowskaya sind keine kleine Gang, sie besteht aus verschiedenen Gruppen der organisierten Kriminalität, entstammte dem Territorium der ehemaligen Sowjetunion und breitete sich von da an schnell aus. Das Kartell beschäftigt sich vorzugsweise mit Drogenhandel, Waffenschmuggel in verschiedene Staaten und über Landes- und Kontinentalgrenzen. Aktuell untersteht es der Leitung von Dimitrij und seiner Tochter Natalya.
Loyality makes Family
Das Russian Rose sucht..
Zolotaya Deva Mädchen


Cosa Nostras
Die Cosa Nostras sind wohl jenige welche, die dafür verantwortlich waren, dass sich aus kleinen, einzelnen Gruppierungen, eine große zusammen schlossen und sich die heutigen Kartelle bildeten. Sie wurde 1920 in Sizilien, von Fillipo Capone gegründet, welcher zu beginn lediglich ein klein Krimineller war, der sich die damaligen Gegebenheiten zunutze machte, um sich einen blutigen Pfad durch ganz Sizilien bahnen zu können. Immer mehr Männer schlossen sich ihm an und so entstand die Cosa Nostras. Heute unterstehen die Nostras der Leitung von Roccardo und Adriano.
Because we dominate the country


Ismailowskaya
Ismaylowskaya. EInst eine kleine Gemeinschaft von einigen Familien aus der ehemaligen UDSSR, die sich im Jahre 1945 zusammen schloss. Nach dem der Krieg endete übernahmen die Ismas die kriminelle Macht in Russland und den angrenzenden Ländereien. Aus der kleinen Gemeinschaft wuchs ein großes Netzwerk. Und nichts und niemand schien diese stoppen zu können. [.....] Mittlerweile und nach einem großen Internen Putsch werden die Ismas von Andrej, Vadim und Ksenia geleitet.
Fly with the Eagles

In diesem Sinne. Eine schönes Wochenende Ihr RPG Fans

Euer City of Sinners Team

nach oben springen

#197

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 12.04.2019 12:25
von Cole Turner | 5.360 Beiträge

danke


nach oben springen

#198

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 12.04.2019 18:20
von FOUR ONE FIVE
avatar

WALK ON YOUR WILD SIDE DAY

Die heutige Gesellschaft schreibt uns oft vor, wie wir leben und uns verhalten sollen. Die kleinste Abweichung von der Norm ist meist ungern gesehen. Thomas und Ruth Roy sind die Schöpfer des #WalkOnYourWildSideDay's, welcher in der Erkenntnis geschaffen wurde, dass das 'Was könnten die Anderen denken?' der dümmste Grund ist, nicht das zutun, was man möchte, aus Angst, was die Gesellschaft möglicherweise davon halten könnte. Denn wie heißt es so schön? Man hat nur dieses eine Leben zu leben und es gibt absolut keinen Grund, weshalb man es nicht in seinem vollen Umfang ausleben sollte und zwar genauso, wie man es sich vorstellt.


Also werft euch in eure schrillste Kleidung oder tragt Outfits, die deutlich außerhalb der Norm liegen. Haltet eure Meinung nicht zurück und sagt geradeheraus, was ihr denkt - so unkonventionell es auch sein mag. Lasst einfach eure wilde Seite raus!

Damit wünsche ich euch einen guten Start ins Wochenende und einen angenehmen Restabend.
Nolan und das Team vom #FOUR-ONE-FIVE

nach oben springen

#199

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 12.04.2019 20:12
von Dreams in London
avatar









Es ist Freitag. Endlich! Das Wochenende ist da und wir können wieder einmal die Beine hoch legen und entspannen. Die meisten von uns zumindest. Diejenigen die auch am Wochenende arbeiten müssen, haben mein vollstes Mitgefühl. Vielleicht findet ihr ja dennoch zwischendrin ein paar Stunden in denen ihr es euch einfach nur gut gehen lassen könnt.
Heute finde ich endlich wieder zu unserem Ursprung zurück und bringe ein paar richtige historische Fakten mit mir.
Ich habe wirklich interessante Sachen gefunden! Vielleicht findet ihr sie ja genau so spannend wie ich.
Tatsächlich komme ich heute mit zwei Geburtstagskindern zu euch. Allerdings stammen diese nicht wie sonst aus lang vergangenen Zeiten, sondern sind tatsächlich noch am Leben.

Zum ersten wäre da Professor Doktor Wendy Diane Savage feiert heute ihren 85. Geburtstag, zumindest wenn mich meine Mathekenntnisse nicht vollkommen im Stich gelassen haben. Sie wurde am 12.04.1935 geboren und ist eine britische Gynäkologin und Verfechterin der Frauenrechte im Bereich Geburt und Furchtbarkeit.
Nicht nur trägt sie einen unglaublich genialen Nachnamen, zudem ist sie auch noch die erste Frau, die jemals am Royal London Hospital in den Bereichen Geburtshilfe und Gynäkologie arbeitete. Die Beruf führte sie in die Vereinigten Staaten von Amerika, Nigeria, Kenya und sogar Neuseeland. Zudem war sie für mehr als 16 Jahre ein Mitglied des GMC - General Medical Council. Dies ist eine öffentliche Einrichtung, die das amtliche Register der Ärzte im Vereinigten Königreich führt. Seine Hauptaufgabe besteht darin, "die Gesundheit und Sicherheit der Öffentlichkeit zu schützen, zu fördern und aufrechtzuerhalten", indem die Eintragung in das Register kontrolliert und, sollte es dazu kommen, Mitglieder suspendiert oder entlassen werden.
Über Professor Savage gibt es an sich noch viel mehr zu erfahren, viel zu viel als dass ich alles hier zusammen fassen könnte.

Darum widmen wir uns auch gleich einem weiteren Geburtstagskind.
Geboren am 12. April 1978 feiert ein gewisser Herr namens Guy Rpert Berrymann heute seinen 41. Geburtstag. Dieser Name könnte der ein oder anderen Person vielleicht etwas sagen, denn Guy ist niemand anderes als der Bassist der Band Coldplay. Der Schotte zog mit 12 Jahren nach Kent, England und bekam ein Jahr später seine erste Bass-Gitarre. Er lernte seine Bandkollegen während seiner Studienzeit an dem University College London kennen. Dort studierte er zunächst Ingenieurswissenschaft und schließlich, nachdem er sein erstes Studium nach zwei Semestern abgebrochen hatte, Architektur. Allerdings sollte auch das nicht das richtige sein und er brach erneut ab um sich auf seine Musik zu konzentrieren. Während seine Bandkollegen also ihre Studien beendeten, hielt er sich mit Kellnern über Wasser.
Übel nehmen wir es ihm allerdings nicht, denn an der Musik kann ich persönlich zumindest nichts aussetzen.

Falls du, die Person die dies gerade ließt ebenfalls heute Geburtstag hast, wusstest du, dass diese beiden Personen, diesen Tag mit dir teilen?
Ich finde es ja immer spannend herauszufinden, in Wessen Fußstapfen ich womöglich treten könnte.

Geburtstagsträchtige Grüße wünscht das Chaos Team aus London
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Emilia McCallum | Ichabod Galloway
» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists

nach oben springen

#200

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 12.04.2019 22:08
von Cole Turner | 5.360 Beiträge

danke


nach oben springen

#201

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 14.04.2019 04:02
von The Covenant
avatar



Zitat
"Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben."
Alexis Carrel



One year is now behind us.

Many more will follow.



Mehr Leben geben!
Das ist unser Motto für unseren Jahrestag.
Aus diesem Grund lassen wir heute die Korken knallen!
Wir feiern unser einjähriges Bestehen und heute ist dieser Tag.
Unser Anfang war nicht der einfachste, dafür aber Weg weisend.
Auch zeigt unser Forum ab sofort mit ein neues Gesicht.
Hebt eure Gläser und stoßt mit uns an. Auf was?
Auf unsere bestehende Partnerschaft!
Mögen weitere Jahre folgen!

Es grüßen aus dem Cove

Die Schicksalsschwestern





nach oben springen

#202

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 14.04.2019 08:55
von Cole Turner | 5.360 Beiträge

Danke


nach oben springen

#203

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 14.04.2019 18:11
von FOUR ONE FIVE
avatar

LOOK UP AT THE SKY DAY

Die Meisten von uns sind in der heutigen Zeit alle so beschäftigt, dass wir kaum noch die Zeit haben, die kleinen und einfachen Dinge im Leben zu genießen. Der Dalai Lama antwortete auf die Frage, was er auf der Welt am überraschendsten finde, wie folgt:

"Man. Because he sacrifices his health in order to make money. Then he sacrifices money to recuperate his health. And then he is so anxious about the future that he does not enjoy the present; the result being that he does not live in the present or the future; he lives as if he is never going to die, and then dies having never really lived."



Es ist nicht bekannt, wer den #LookUpAtTheSkyDay erfunden hat, doch die Message dahinter ist klar: wir Menschen sollen lernen, auch die kleinen Dinge im Leben zu schätzen. Sowohl Nikolaus Kopernikus, der bewies, dass sich die Erde um die Sonne dreht, als auch Albert Einstein, Schöpfer der Relativitätstheorie, und Leonardo da Vinci, der die erste Flugmaschiene erfand, waren Menschen, die viel Zeit damit verbrachten, den Himmel zu betrachten. Vielleicht werden wir ja auch große Erfinder, wenn wir täglich ein bisschen in den Himmel schauen?

Damit wünsche ich euch einen schönen restlichen Palmsonntag und morgen einen guten Start in die Karwoche - bis zum Ostersonntag müssen wir nämlich nur noch sieben mal schlafen!
Nolan und das Team vom #FOUR-ONE-FIVE

nach oben springen

#204

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 14.04.2019 20:38
von Cole Turner | 5.360 Beiträge

danke sehr


nach oben springen

#205

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 15.04.2019 18:07
von FOUR ONE FIVE
avatar

THAT SUCKS!

Manchmal müssen wir einfach akzeptieren, dass die Welt zum Kotzen ist. Ich könnte hier jetzt all die nervigen Dinge aufzählen, mit denen man sich täglich rumschlagen muss, aber ich mach es einfach kurz - im Grunde ist nämlich alles schrecklich und wer etwas anderes erzählt, versucht nur, uns etwas einzureden.



Aber wenn wir mal ganz ehrlich sind - was wäre das Leben schon ohne diese nervigen Menschen, die kommen, gehen und den Tag ein bisschen beschissener machten? Auf Dauer vermutlich ziemlich langweilig. Deswegen sollten wir einfach akzeptieren, dass das Leben mies sein kann und dann das Beste daraus machen, anstatt uns davon noch weiter runterziehen zu lassen.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Restmontag.
Nolan und das Team vom #FOUR-ONE-FIVE

nach oben springen

#206

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 15.04.2019 18:12
von Cole Turner | 5.360 Beiträge

danke


nach oben springen

#207

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 15.04.2019 19:27
von It's a new possibility
avatar





Tag des Radiergummis 2019


Der Tag des Radiergummis wird veranstaltet am 15. April 2019. Gefeiert wird die Erfindung des Radiergummis, mit der man immer schnell und zuverlässig seine Fehler auslöschen bzw. ungeschehen machen kann. Ein Radiergummi ist ein besonders zubereiteter Gummi, mit dem mit einem Bleistift oder mit Tinte erstellte Striche von einem Trägermedium entfernt werden. Es wird zwischen Kautschuk- und Kunststoffradierern unterschieden.

Im Jahr 1770 entdeckte der Brite Edward Nairne, dass sich Kautschuk zum Entfernen von Bleistiftstrichen eignet. Der britische Naturforscher Joseph Priestley machte diese Entdeckung nach einer Beobachtung im selben Jahr publik und galt deshalb lange Zeit als der Erfinder des Radiergummis. Bereits Mitte des 16. Jahrhunderts soll mit Brot die gleiche Funktion erfüllt worden sein. Dieser Text wurde von kleiner Kalender entnommen.


Liebe Grüße sendet das Team von "It's a new possibility"

*Ein Klick aufs Bild bringt euch zu uns*

Story ll Unser Gästebuch ll Unsere Wesen ll Vermisste Personen ll Casting

DARYA HAT UNSER DESIGN ÜBERARBEITET. SEHT EUCH DOCH EINMAL BEI UNS UM!WIR FREUEN UNS AUF EUCH.

nach oben springen

#208

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 15.04.2019 19:46
von Cole Turner | 5.360 Beiträge

danke sehr


nach oben springen

#209

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 17.04.2019 18:58
von Dreams in London
avatar









Es ist Mittwoch und das Wochenende winkt in der Ferne. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich könnte gut und gerne darauf verzichten. Das liegt aber einzig daran, dass dieses Wochenende bedeutet, dass die Uni bald wieder startet und ich meine freie Zeit nicht mehr genießen kann, sondern viel mehr mit lernen verbringen muss. Aber so ist das nun mal und an sich hat mich natürlich auch niemand zu einem Studium gezwungen, ich kann also niemanden anders als mich beschuldigen. In der Hoffnung nicht an das bevorstehende Semester zu denken, habe ich heute wieder ein mal ein paar Fakten für euch dabei. Also reden wir gar nicht mehr lange um den heißen Brei herum, sondern werfen uns direkt rein in die Geschichte.

Beginnen wir am 17. April 1635. An diesem Tag erblickte Edward Stillingfleet das Licht der Welt. In seinem Leben sollte sich der gebürtige Brite nicht nur als Theologe und Gelehrter, sondern hinzukommend als wahre Augenweide herausstellen. So war, dank seines guten Aussehens auf der Kanzel als „the beauty of holiness“ [z. Dt.: „Die Schönheit der Heiligkeit“] bekannt. Da Schönheit aber bekanntlich im Auge des Betrachters liegt, konzentrieren wir uns lieber auf ein paar andere interessante Fakten über Stillingfleet. Er war ein starker Verteidiger des Anglikanismus, galt als genialer Prediger – bei einer seiner Predigten waren so viele Menschen anwesend, dass es keinen Raum gab, als das sich auch nur ein einziger hätte niedersetzen können – und wurde von John Hough, einem britischen Bischof, als „fähigsten Mann seiner Zeit“ beschrieben.

Aber genug von Männern der Kirche! Mein zweiter Fakt dreht sich um einen Mann der einen Beruf innehatte, den viele von uns kennen. Wer schon einmal ein Nintendospiel in der Hand hatte, kennt ihn. Den freundlichen, italienischen Klempner Mario. Gut, in diesem Fakt geht es zwar nicht um Mario, dafür aber durchaus um einen Klempner. Sein Name war George Jennings. Eigentlich wollte ich euch nur darüber bereichten, dass er der Mann ist dem wir die Spühl-Toiletten zu verdanken haben. Doch dann habe ich mich ein wenig mehr über den Mann informiert und ich muss gestehen, dass ich nicht weiß wie ich seine ganze Geschichte in diesen Grüßen unterbringen soll. Er war … ein geschäftiger Mann, wenn man so sagen mag. So hatte er nicht nur 15 Kindern mit Mary Ann Gill – die ihm vier davon schenkte und im Alter von 31 Jahren verstarb – und Sophia Budd – welche zu jenem Zeitpunkt gerade einmal 16 Jahre alt war und ihm in Laufe der Jahre die restlichen 11 Kinder gebar – sondern gründete ebenfalls ’George Jennings South Western Pottery’, eine Manufaktur die Wasserklosetts, Salzglasurabflüsse, Sanitärrohre und Sanitärartikel bei Parkstone Pottery in Dorset herstellte und zudem über ihre eigene Dampflok verfügte.
Er verstarb im Jahr 1882 am 17. April oder besser gesagt heute vor 137 Jahren. Sein Tod folgte nach einem unglücklichen Unfall, bei dem sein Schlüsselbein brach. Zwar verlief seine Genesung zunächst nach Plan, doch als er drei Tage später gegen den Rat seines Arztes das Bett verließ, kam es zu einem Rückfall und eine Lungenstauung setzte ein. Er war 72 Jahre alt.

Heute hatte ich also die Geburt eines Mannes und den Tod eines anderen für euch dabei. Unterschiedlicher könnten die beiden Herren wohl kaum sein. Das einzige was sie verbindet, ist die Tatsache, dass sie beide Briten waren und irgendetwas mit dem 17. April zu tun hatten. Auch wenn unter sehr unterschiedlichen Umständen.

Geschichtsträchtige Grüße wünscht das Chaos Team aus London
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Emilia McCallum | Ichabod Galloway
» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists

nach oben springen

#210

RE: Guestbook 2019

in Guestbook 17.04.2019 19:52
von Cole Turner | 5.360 Beiträge

danke schön


nach oben springen

Legende :Admin MemberProbezeitler On Ice

  • Charmed
  • Arial
  • L
  • M
  • S
T

Gerade da sind
0 Mitglieder und 1 Gast

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Leo Wyatt
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 8 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 480 Themen und 22661 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: